02.10.19 Expedia Mitarbeiter bauen Hotels für geflügelte Gäste

Dass sich Expedia Mitarbeiter mit Hotels in der ganzen Welt auskennen, scheint irgendwie logisch. Deshalb stellte sich für UNSER LAND gar nicht lange die Frage, welches Projekt das Unternehmen an ihrem ‚Day of Caring‘ im Netzwerk unterstützen konnte. Die Wahl fiel auf Insektenhotels, die von Expedia Händen selbst gebaut, zu einem sicheren Zufluchtsort für Insekten aller Art werden sollen.

Day of Caring

Eigentlich beschäftigen sich Expedia Mitarbeiter eher mit der Buchung von Reisen, der Erfüllung von Urlaubsträumen oder der Organisation von Transfer und Hotelbuchung für Geschäftskunden. Aber das Unternehmen schaut weit über den Tellerrand hinaus. Dabei nimmt es seine Mitarbeiter auf sehr positive und motivierende Art in die Pflicht, soziale und umweltschützende Projekte zu unterstützen. Den Day of Caring verbringen die Kollegen aus den unterschiedlichsten Aufgabengebieten mit großem persönlichem Einsatz. Am Freitag, den 6. September 2019 führte 15 Männer und Frauen ihr Weg nach Oderding nahe Weilheim.

Vom Summen begleitet

Ihr Ziel war das Imkerei- und Apitherapie Zentrum Sommersummen. Dort trafen sie auf Arno Bruder, Imker mit Leib und Seele. Das Interesse reichte vom Leben der Bienenvölker, der Bedrohung von Wildbienen bis zu den Herausforderungen, denen sich die Imkerei stellen muss. Die eifrigen Gäste stellten viele Fragen. Selbst als Arno Bruder sie in das Innerste eines Bienenkasten blicken ließ und dafür die Waben herauszog, blieben sie ganz gelassen, während die fleißigen Bienen sie umschwärmten. Die Besucher staunten nicht schlecht. „Mich beeindruckt sehr, was Arno Bruder hier aufgebaut hat“, erklärt Expedia Mitarbeiter Johann Schmid. „Und es ist schön, dass er uns verschiedene Sachen zeigen kann, so dass wir wirklich einen Einblick bekommen.“
Steffen Wilhelm, Geschäftsführer der UNSER LAND GmbH, beantwortete nicht nur die vielen Fragen rund um UNSER LAND. Er ging den Gästen auch tatkräftig zur Hand, als sie ihr handwerkliches Können unter Beweis stellten. Insbesondere die Frauen zeigten große Freude am Umgang mit ‚schwerem Gerät‘ wie Bohrmaschine und Stichsäge. Die Gruppe hatte aber auch insgesamt sichtlich Spaß daran, mit Geschick und Geduld Insektenhotels zu bauen.

Pause muss sein

Bei einer UNSER LAND Brotzeit nahmen die Gäste auch die geschmackliche Vielfalt der Region unter die kulinarische Lupe. Beim Verkosten der verschiedenen Honigsorten sorgte der UNSER LAND Blütenhonig für allgemeine Begeisterung, während sich beim Kastanienhonig die Geschmacksgeister schieden. Lachen und fröhliche Gespräche zeigten deutlich, wie viel Spaß die Mitarbeiter an dem Besuch hatten. Dies verdanken sie Krisztina Farago, Expedia Market Managerin. „Ich habe auf die Webseite geschaut und das UNSER LAND Streuobstprojekt gesehen. Deshalb nahm ich Kontakt auf. Eigentlich wollten wir beim Ernten helfen.“ Weil sich das nicht verwirklichen ließ, fand man im Insektenhotelbau eine wunderbare Alternative.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Fünf nagelneue schicke Hotels warten auf das kommende Frühjahr, um dann ihren Platz zu finden, damit die Insekten nach pünktlichem Flug und sicherer Landung endlich einchecken können.

19 10 02 8
19 10 02 1
19 10 02 7
19 10 02 4
19 10 02 2
19 10 02 11
19 10 02 10
19 10 02 12
19 10 02 13

 

Anmeldung zur UNSER LAND Infopost

Netzwerk UNSER LAND Jahresrückblick

3A 3BL 3DAH 3EBE 3LLHerz mach mit 3M 3OL 3STA 3WEIL 3WERD

3UL

3A

3BL

3DAH

3EBE

3LL

3M

3OL

3STA

3WEIL

3WERD

Diese Webseite verwendet Cookies. Weitere Informationen zur Cookie-Verwendung finden Sie unter Datenschutz
Ok