13.09.19 Zehn afrikanische Länder – ein gemeinsames Interesse

Es wurde gleich turbulent, als die 25 Hochschulabsolventen aus zehn afrikanischen Staaten am Freitagvormittag, den 13.09.2019 den Bus verließen. Ziel ihrer Fahrt,organisiert durch die Hochschule Weihenstephan-Triesdorf, war die Geschäftsstelle des Netzwerkes UNSER LAND.

Im Rahmen eines 5-monatigen Weiterbildungskurs mit dem Titel ‚Wertschöpfungsketten im Agrar- und Ernährungsebereich‘ gingen sie der Frage nach, wie der durch hohes Bevölkerungswachstum steigende Bedarf an Nahrung und Beschäftigung auf einer Fläche gedeckt werden kann, die durch Wüstenbildung, politische Konflikte und Landgrabbing immer stärker schrumpft. Bei UNSER LAND suchten sie Inspiration, die Potenziale des Agrar- und Ernährungssektors besser zu nutzen sowie Beschäftigungs- und Einkommensmöglichkeiten zu erschließen.

Marianne Wagner von UNSER LAND führte die Gäste zunächst durch den Betrieb von Andreas Hatzl in Esting, wo auch der UNSER LAND Sitz liegt. Interessiert hörten die Besucher den Ausführungen rund um den Hatzlhof zu. Der Kartoffelanbau fand besonders große Aufmerksamkeit.  Anschließend nahmen die jungen Frauen und Männer das UNSE R LAND Lager in Augenschein, bevor sie zu einer regionalen Brotzeit dem Vortrag zu Idee und Arbeit des Netzwerks lauschten.

Aus Ghana, Malawi, Sambia, Äthiopien Kamerun, Mali und einigen Ländern mehr kamen die Besucher. Die 25 Gäste wurden aus über 300 Bewerbungen zum Projekt des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung für Nachwuchskräfte aus Afrika ausgewählt. Sie sollen nicht nur für ihr Land Verbesserungen im Pflanzenanbau, in der Tierhaltung, der Markterschließung und einigem mehr realisieren, sondern auch ein schnell wachsendes Netzwerk an Fachleuten bilden, die sich vor Ort in ‚Grünen Innovationszentren engagieren.

Die abschließenden Fragen bei ihrem UNSER LAND Besuch zeugten davon, wie interessiert und aufmerksam die Gäste die Informationen zu UNSER LAND aufnahmen. Neben der umfassenden Information überzeugte am Ende auch die Brotzeit davon, wie viel Potenzial die Region hat.

19 09 13 2
19 09 13 3
19 09 13 1
19 09 13 4

Anmeldung zur UNSER LAND Infopost

Netzwerk UNSER LAND Jahresrückblick

3A 3BL 3DAH 3EBE 3LLHerz mach mit 3M 3OL 3STA 3WEIL 3WERD

3UL

3A

3BL

3DAH

3EBE

3LL

3M

3OL

3STA

3WEIL

3WERD

Diese Webseite verwendet Cookies. Weitere Informationen zur Cookie-Verwendung finden Sie unter Datenschutz
Ok